Newsletter Kunstgeschichte 24. Juli 2018: Exkursion nach Wien

Liebe Kunsthistoriker und Kunsthistorikerinnen,
wir haben diesmal unfassbar coole News für euch! Haltet euch fest – wir fahren nach Wien! Und wir haben noch Plätze für euch frei. Was, wann wie und wieso erfahrt ihr hier:

Wien, die Stad der kaiserlichen Bauten, die Stad der Künste, die Stadt Intellektueller. Wien, die Stadt die man als Studierende*r der Kunstgeschichte unbedingt mal gesehen haben muss.
Wir machen es möglich! Für nur 150 € fliegen wir mit euch vom 10. bis zum 13. September nach Wien. Im Preis sind sowohl die Flüge als auch drei Nächte plus Frühstück in einer zentralen Unterkunft (Meiniger Hotel Hauptbahnhof) und der Eintritt in drei Museen (das Kunsthistorische Museum, das Albertina und das Mumok) enthalten. Außerdem planen wir eine freiwillige Stadttour und natürlich auch eine Kneipentour für euch!
Einige Plätze sind noch frei, also meldet euch per Mail an Fachschaft-kunstgeschichte@rub.de mit eurem Namen, Mailadresse, Matrikelnummer (wird gebraucht für die Förderung durch die FSVK) und eurer Personummer (wird für das Buchen der Flüge benötigt) bis zu 31.07.2018 an.
Insgesamt haben wir 20 Plätze zur Verfügung und freuen uns auf Studierende aller Semester.
Nutz die Chance um eine tolle Stadt und tolle Kommiliton*innen kennen zu lernen!

Image may contain: text

Das war’s auch schon wieder von uns.
Und nun los, meldet euch an! Es wird zauberhaft!
Euer FSR Kunstgeschichte

Newsletter Kunstgeschichte vom 04. Mai 2018

Liebe Kunsthistoriker und Kunsthistorikerinnen,

News, News, News! Wir haben ein paar News!

1. Vollversammlung der Fachschaft Kunstgeschichte – 07.Mai
2. Stellenangebot Wissenschaftliche Hilfskraft
3. Ausstellung „HOW TO BE WHITE“ – 19.Mai

1. Vollversammlung der Fachschaft Kunstgeschichte – 07.Mai

Nächsten Montag findet unsere Vollversammlung statt! Ganz egal, ob ihr euch selbst engagieren wollt, einfach mal wissen wollt, was so eigentlich im Institut und in der Fachschaft passiert oder einfach Lust auf ein Bier mit KommilitonInnen habt – kommt gerne vorbei! Genaueres findet ihr >hier<!

2. Stellenangebot Wissenschaftliche Hilfskraft

Am Kunstgeschichtlichen Institut ist zum 01.07. eine Stelle als Wissenschaftliche Hilfskraft (7,5 Stunden/Woche, ab Februar 2019 für 3 Stunden/Woche) von Frau Dr, Kathrin Rottmann ausgeschrieben. Falls ihr also einen B.A.-Abschluss im Hauptfach Kunstgeschicht, fundierte Kenntnisse in der Literatur- und Bildrecherche sowie dem Tätigkeitsprofil entsprechendes Organisations- und Kommunikationstalent habt, könnt ihr euch noch bis zum 11. Mai 2018 bewerben. Weiter Infos? >Hier< entlang!

3. Ausstellung „HOW TO BE WHITE“ – 19.Mai

Am 19. Mai um 19 Uhr  findet die Vernissage zu „HOW TO BE WHITE“ in den Floating Rooms des Prinz-Regent-Theaters Bochum (Prinz-Regent-Straße 50-60, Bochum) statt.
Die Künstlerin Nina Weber zeigt in n ihrer Videoausstellung HOW TO BE WHITE die Videos der durch sie verkörperten Youtuberin Scarlett White. Weber verhandelt ihr eigenes Weißsein und stellt sich sowie ihre eigenen Privilegien zur Debatte. Thematisch arbeitet Weber zu Postkolonialisierung und Privilegien sowie zu Critical Whiteness. Die Arbeiten von Nina Weber waren schon bei der Akademie der Künste der Welt und im FFT Düsseldorf zu sehen. Im Juni wird sie auf dem Schwindelfrei Festival Mannheim zu sehen sein.
Kommt vorbei, es klingt spannend! Mehr Infos gibt es >hier<!

Das war’s auch schon wieder von uns.
Bis zum nächsten mal und may the force be with you,
euer FSR Kunstgeschichte

Newsletter Kunstgeschichte vom 28. April 2018

Liebe Kunsthistoriker und Kunsthistorikerinnen,

dies ist er : unser neuer Newsletter. Und da ein Newsletter so tut was ein Newsletter so tut – hier nun für euch: die neusten News.

1. Freie Plätze im Fruhtrunk Seminar
2. Ideenwettbewerb 2018
3. Praktikum in der LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen
4. euRUBvision 4.Mai 2018

1. Freie Plätze im Fruhtrunk Seminar

Die von Frau Rottmann und Frau Marchal als komplettes Praxismodul
040651 angebotene Veranstaltung „Aktion und Reflexion: Günter Fruhtrunk im Ausstellungslabor des Kunstgeschichtlichen Instituts“ hat noch Plätze zu vergeben!

Für eine bessere Einbindung ins Curriculum, könnt ihr euch das Modul auch als
Epochenmodul „Moderne“ anrechnen lassen. Im Master Kunstgeschichte der
Moderne und der Gegenwart auch für die Module „Kunst und Architektur nach
1960“ und „Theorien“.
In dem Seminar entwickelt ihr im Sommersemester ein Konzept für die Fruhtrunk-Ausstellung, welches ihr bei einem Workshop am 11./12. Oktober mit ExpertInnen aus Forschung und kuratorischer Praxis diskutiert. Die Ausstellung soll anschließend umgesetzt und im Januar 2019 im Kubus der Situation Kunst eröffnet werden.
Da das Modul noch weiteren Workload im kommenden Semester erfordert, könnt ihr euch für das WiSe 2018/19 die Veranstaltung als zusätzliche Leistung mit 2 CP für Module anrechnen lassen.

Bei Interesse meldet euch einfach möglichst bald bei Frau Rottmann oder Frau Marchal.

2. Wettbewerb für studentische Initiativprojekte

inSTUDIES  sucht Studierende, die Ideen für ein besseres Studium haben und diese auch entwickeln und umsetzen möchten. Dazu stellt inSTUDIES jedes Jahr Fördermittel bereit – für spannende Projekte von Studierenden für Studierende!

Antragsfrist: 04.06.2018
Fördermittel insgesamt: 50.000 €
Projektlaufzeit: bis zu 2 Semester

Wenn ihr Interesse habt klickt einfach >hier< und ihr findet alle wichtigen Informationen und Bedingungen.

3. Praktikum in der LUDWIGGALLERIE Schloss Oberhausen

Die LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen bietet Studentinnen und Studenten, die Interesse haben, ihr Pflicht-Praktikum im Rahmen ihres Studiums zu absolvieren, einen Praktikumsplätz in den Bereichen Sammlungsbetreuung, Ausstellungsmanagement, Museumspädagogik und PR an. Der Praktikumszeitraum ist vom 22.05. bis zum 15.06.2018 und wird in
Teilzeit (2-3 Tage/Woche) absolviert, wobei die Tage nach Absprache wählbar sind. So könnt ihr das Praktikum auch während des Vorlesungszeit machen.

Weitere Infos >hier<.

4. euRUBvision – 4.Mai 2018

04.Mai um 19 Uhr findet das diesjährige euRUBvision Event am Musischen Zentrum der Ruhr-Universität Bochum statt.

Bei diesem glamourös-skurrilen Abend rund um den Euro Vision Song Contest kommen eingefleischte Fans und Kritiker*innen gleichermaßen auf ihre Kosten. Das Konzept ist einfach:
Auf der Leinwand werden original-Videoclips aus den letzten 40 Jahren ESC-Geschichte gezeigt und auf der Bühne könnt ihr original-RUB-Menschen aus der Gegenwart – mit Expertise und Showtalent bewundern.
Also schnell kostenlose Tickets reservieren unter euRUBvision@rub.de!

Erstsemestertermine für das Wintersemester 2017/18

Es ist mal wieder soweit! Das kommende Wintersemester steht vor der Tür und das heißt für unsere (Bachelor & Master) auch viele Termine und Infos die man mitnehmen kann (oder muss). Wir möchten euch die Terminplanung ein wenig einfacher gestalten, daher bekommt ihr hier eine Übersicht über die Ersti-Woche und alle wichtigen Termine die ihr wahrnehmen müsst oder könnt.

„Erstsemestertermine für das Wintersemester 2017/18“ weiterlesen