Protokoll vom 14. Oktober 2019

Protokoll

zur Vollversammlung der Fachschaft Kunstgeschichte des Kunstgeschichtlichen Instituts der Ruhr-Universität Bochum am 14.10.2019

18:15 bis 20:18 Uhr, Fachschaftsraum GA 2/53

Anwesende:

Tim Kollande, Eva da Silva Antunes Alves, Michael Aljoscha Sengstmann, Sophia Dreist (ab 18:50 Uhr), Giulia D’Allotta, Gina Schwenzfeier, Annabella Ernst, Janette Kubitsch, Elisabeth Jacobsohn, Julia Kersting, Daria Motalebsade, Robin Bolting, Julia Justen, Ali-James Dokoohaki, Marius Hoffmann

Entschuldigt: Nina Schulz, Lisa Breuer, Peter Bering, Maximilian Fischer, Mareike Steckstor

Protokollant:

Marius Hoffmann

Tagesordnung:

TOP 1 Begrüßung

TOP 2 Feststellung der Tagesordnung

TOP 3 Festlegung der Protokollführung

TOP 4 Abschlussbericht SoSe19

TOP 5 Berufungskommission

TOP 6 Entlastung des Vorstandes/FSR

TOP 7 Wahl des neuen FSR

TOP 8 Wahl des Vorstandes

TOP 9 Wahl der Ämter und Gremien

TOP 10 Planung des WS19/20

TOP 11 Sonstiges

TOP 1 – Begrüßung

Mit einem tollen Vorhang öffnet Tim die volle Sitzung. Die Vorstellungsrunde gibt preis, dass viele ganz engagiert sind. Wir begrüßen die Gäste in unserer Mitte, egal ob rekrutiert oder freiwillig hier. Durch ein großes Durcheinander lernen wir uns alle besser kennen.

TOP 2 – Feststellung der Tagesordnung

Tim stellt uns im Anschluss die obige Tagesordnung vor. Währenddessen holen wir den Tisch unter der Couch hervor und den Grill vom Kühlschrank.

TOP 3 – Festlegung der Protokollführung

Marius Hoffmann darf das Protokoll der Vollversammlung führen.

TOP 4 – Abschlussbericht SoSe 2019

Vorsitz: Tim berichtet: es hat alles funktioniert, Jingles sind etabliert, die Sitzungen müssen voller besucht sein, aber sonst spricht Tim nur von Lob.

Vorstand: Protokoll, Finanzen und Vorsitz

Finanzen: Die Finanzen können beim Fachschaftsrat nachgefragt werden.

FSVK (Fachschaftsvertreterinnenkonferenz): um 18 Uhr wird sich hinterm Kulturcafè getroffen und man bespricht hochschulpolitische Dinge und Fächerbeantragungen aus der Perspektive der Fachschaften. Tim berichtet für Nina, dass sie das toll gemacht hat und immer unsere Meinung da ganz nett vertreten hat. Annabella E. erklärt, dass man da Spaß hat und sich gut vernetzt. Anträge an die FSVK für Geld für Veranstaltungen bekommen wir hier. Diese Anträge machen kann die jeweilige AG.

KSL (Kommission Studium und Lehre): Eva erzählt, dass man das Vorlesungsverzeichnis der Kunstgeschichte bespricht. Es ist immer mittwochs, ca. 3 Mal im Semester. Vorteile sind Frau Northemann und das Wissen um das VZ.

KSF (Kommission Struktur und Finanzen): Aljoscha erklärt, dass es sich um die Finanzen der Fakultät handelt. Man erhält einen Einblick in den Haushalt und die Verteilung der Gelder.

AG Erstsemesterbetreuung: Tim erzählt, dass die Ersti-Woche sehr gut besucht war und die Runden gefüllt waren. Die nächtlichen Touren gingen sehr lang und waren ein Vergnügen. Die Führungen in der Situation Kunst waren auch toll. Das Geld vom Asta bekommen wir noch zurück.

AG Betreuung der Allgemeinen Studierendenschaft (Sprechstunden): Tim erzählt, dass es teilweise doch leerer war, aber trotzdem geholfen habe. Hinweis: der gelbe Klebezettel zeigt die Notenverhältnisse zur Nacherfassung der Leistungen und der Module (Bei der Leistung 1/3, bei dem Modul 1/10).

AG Vernetzung der FSRe: Annabella E. erklärt, dass wir uns innerhalb der Fakultät vernetzt haben, aber in diesem Semester war es hier sehr leise. Wir hoffen, dass dieses Semester besser wird.

AG IT: alle technischen Geräte funktionieren.

AG Homepage: Eva berichtet für Mareike, dass die Homepage den Newsletter beinhalten soll, sowie Daten und sonstiges. Das sollte im neuen Semester besser sein.

AG Social Media: Gina und Marius besprechen, dass wir bei Instagram viel aktiver werden wollen. Man könne sich an dem FSR der HHU orientieren. Eine Verknüpfung der Accounts wird geplant.

AG Mails: Eva sagt, dass wir ganz viele bekommen. Unseriöse Mails müssen abgeschafft werden, ebenso die Abo-Werbungen.

AG Newsletter: Eva erzählt, dass das Verfassen des Newsletters Spaß macht und schnell geht. Er beinhaltet spannende Infos, unter anderem Jobausschreibungen und Exkursionstermine.

AG Exkursionen: Tim berichtet für Max, dass wir in Düsseldorf waren. Annabella E. schwärmt mehrere Minuten vom leider wenig besuchten Atelierbesuch. Künstlerateliere der Umgebung könnten mehr einbezogen werden, um kleinere Exkursionen neben den Großexkursionen zu starten.

Veranstaltungen: Schnittchen und Fiege ist eine spannende Veranstaltung. Wir laden einen Dozierenden auf einen Snack und ein Bier ein, damit wir uns kennenlernen können. Zur Debatte stehen Frau Northemann, Frau Söll und Frau Windorf.

Das Campusfest ist immer um Pfingsten. FSRe können Sachen verkaufen. Wir haben Sangria und ein Quizz verkauft.

Es gibt dazu keine Rückfragen.

TOP 5 – Berufungskommission

Annabella E. und Eva sind Teil der Kommission zur Berufung der Professur für museale Praxis für 5 Jahre, finanziert von SK. Es kommt bald noch eine Kommission für die Stelle von Frau von Rosen zustande.

TOP 6 – Entlastung des Vorstandes und FSR

Jeder Anwesende hat eine Stimme.

Entlastung des Vorstandes: (Tim, Peter, Eva, Annabella E., Marius) Hat der Vorstand in dem vergangenen Semester gute Arbeit geleistet, sind wir mit dem Ergebnis zufrieden? Sophia führt die Entlastung an. Diese Entlastung wird einstimmig angenommen.

Daria beantragt die Entlastung des Fachschaftsrates, welche einstimmig angenommen wird.

Wir verabschieden aus dem FSR besonders: Maximilian Fischer, Mareike Steckstor, Nina Schulz (die gute Seele bei der FSVK), Lisa Breuer (der zukünftige Theaterstar), sowie Carla Marleen Scheffler und Carla von Solodkoff.

TOP 7 – Wahl des neuen FSR

Es lassen sich wieder aufstellen: Janette Kubitsch, Giulia d‘Allotta, Elisabeth Jacobsohn, Daria Motalebsade, Julia Kersting, Eva da Silva Antunes Alves, Ali-James Dokoohaki, Marius Hoffmann, Gina Schwenzfeier, Aljoscha Sengstmann, Sophia Dreist, Annabella Ernst, Peter Bering und Tim Kollande.

Die obenstehende Liste wird durch eine einstimmig angenommene Listenwahl ebenfalls einstimmig angenommen. Der neue FSR Kunstgeschichte besteht folglich aus 14 Personen.

Namen, E-Mails, Martrikelnummern und Telefonnummern werden ausgetauscht. Die Schlüsselliste muss aktualisiert werden.

TOP 8 – Wahl des Vorstandes

Der neue Vorsitz: Tim, Eva, Annabella E.  lassen sich aufstellen. Diese werden einstimmig angenommen.

Der/die neue Finanzreferent/in: Annabella E. lässt sich nicht wieder aufstellen. Das ist traurig. Einnahmen und Ausgaben festzuhalten ist die Aufgabe (Bons eintreiben, vermerken). Die Vorgängerin hilft gerne. Am 16. und 17.11. sind Finanzschulungen vom Asta. Giulia und Elli werden vorgeschlagen. Der angsteinflößende Charakter des Finanzwesens wird im Plenum genommen. Finanzschulungen sind beispielsweise sehr hilfreich, auch im Lebenslauf. Dennoch ist die Haftung privat. Elli nimmt das Amt gerne an.

Der/die neue Protokollant/in: Marius (Hauptverantwortlicher) und Aljoscha (Vertretung) stellen sich auf und werden einstimmig angenommen.

Ein neuer Vorstand ist gewählt.

Tim leitet eine Pause ein. Nach kurzer Zeit geht es mit dem nächsten TOP weiter.

TOP 9 – Wahl der Ämter und Gremien

Kontoberechtigte: das sind die beiden, die eine Karte haben und gemeinsam Überweisungen tätigen. Es waren laut Protokoll Sophia und Gina. Diese beiden wollen dies wiederholt tun. Sie sind einstimmig angenommen. Sie dürfen nicht an die Kasse, so wie Elli nicht an das Konto darf.

FSVK: montags um 18 Uhr findet im AZ hinter dem Kulturcafé das Treffen statt. Dorthin gehen einstimmig gewählt Annabella E. gemeinsam mit Gina.

KSL: Marius und Elli besuchen diese einstimmig gewählt (Mittwoch vormittags, 2-3 Mal im Semester).

KSF: Julia Kersting erklärt sich bereit der Kommission beizuwohnen. Aljoscha macht gerne die Vertretung. Sie werden einstimmig angenommen (Mittwoch vormittags, 2-3 Mal im Semester).

AG Erstsemesterbetreuung: Es würde ab Februar losgehen mit der Planung (ohne Audimaxbegüßung). Die Planung wollen übernehmen: Gina, Elli, Janette, Julia, Annabella E. und Marius. Da stimmen alle zu.

Sprechstunden können angeboten werden. Sie sind nicht verpflichtend, aber es kann natürlich sinnvoll sein. Ein doodle dafür, sowie zu der wöchentlichen Sitzung kommen demnächst.

AG Vernetzung: Annabella E. will das ganze gerne weitermachen. Das ist jetzt einstimmig angenommen, ebenso Aljoschas Hilfe.

IT-Management: Tim stellt sich allein zur Wahl. Das ist einstimmig angenommen.

AG Homepage: Sophia möchte dieses Amt gerne übernehmen. Sie wird einstimmig angenommen. Es wird im Anschluss ein Shooting der neuen Mitglieder stattfinden.

Social-Media (FB und IG): Giulia, Gina und Marius stellen sich auf und sind einstimmig angenommen.

E-Mails: Eva brennt auf einen regelmäßigen Zugang. Sie ist einstimmig angenommen.

Newsletter: Giulia möchte gerne eingeführt werden. Das wird einstimmig angenommen.

AG Großexkursion: Tim übernimmt gerne gemeinsam mit Eva und Giulia die Planung einer Exkursion nach Leipzig. Es soll der 20. Bis 23. Februar werden. Führungen auf Sächsisch werden von Tim und Giulia geplant.

AG Kleinexkursionen: Elli und Gina werden nach ihrer Aufstellung einstimmig angenommen.

Die Weihnachtsfeier: Sophia stellt sich dazu auf, gemeinsam mit Annabella E. und Daria. Sie stoßen auf einen Spekulatius-Keks an und sind einstimmig angenommen.

Schnittchen und Fiege: Eva meldet sich zur Planung unter der Voraussetzung, dass sie mit Frau Söll arbeitet. Annabella E. und Julia steigen mit ins Boot.

Party: Ali, Janette und Daria melden sich als freiwillige Organisatoren. Die drei Party-Musketiere sind einstimmig angenommen.

Die Gleichstellungsbeauftragte: Eva wird von Sophia abgelöst, wobei Annabella E. ihre Vertretung ist. Das ist einstimmig angenommen.

Bei jeglicher Planung aller AG’s und Kommissionen kann und soll gerne mitgeholfen werden, wie es nur geht.

TOP 10 – Planung des WS19/20

Die Exkursion nach Leipzig soll zum 20. bis 23. Februar stattfinden. Es wird sehr spannende Ausstellungen geben. Dies wird nochmal genauer ausgeführt.

Die Weihnachtsfeier soll am Tag der letzten Sitzung stattfinden.

Elli stellt eine Idee vor, dass man für die ‚refugee-boat at color‘ Ausstellung von Joko Ono im Dortmunder U eine kleine Exkursion planen könnte. Annabella E. ergänzt die Idee einer Exkursion zur Ausstellungseröffnung der Situation Kunst mit dem Titel „Farbanstöße“ am 30. Oktober.

Es ist Sachmittelzeit. Wir machen uns alle für die nächste Sitzung ein Paar Gedanken.

 

TOP 11 – Sonstiges:

Tim hat einige Punkte. Annika Waffner wird uns im November besuchen. Sie ist verlobt. Ein Freudentanz zieht sich durch den Raum. Wir sind alle aus dem Häuschen.

Sein nächster Punkt beinhaltet einen von ihm erwünschten Spülvorgang des Grillgeschirrs.

Punkt 3 ist die Eröffnung der Ausstellung „Farbanstöße“ am 30.10.2019 um 18 Uhr. Kommet in Scharen.

Tim fährt nach regem Gespräch mit den geplanten doodle fort. Tim wird den Mailverteiler aktualisieren.

Aljoscha gibt seinen Schlüssel an Marius, der von Max geht an Gina und der Schlüssel von Lisa geht an Elli.

Die Auswertung der alten Tolligkeitsliste zeigt folgendes: Annabella E. und Tim gewinnen das Race der Tolligkeit.

Die Allgemeine Kackigkeit wird angeführt von Eva und Joschi. Da Eva verrechnet mit ihren Tolligkeitspunkten plus-minus 0 herausgeht, ist Aljoscha das kackigste Mitglied des FSR im letzten Semester. Er muss uns bis zur nächsten Sitzung einen Kasten Bier besorgen.

Marius berichtet eine Nachricht, die an ihn herangetragen wurde durch das Geschichte-FSR-Mitglied Moritz und besagt, dass bald eine Evaluation der Fakultät von Herrn Koller stattfindet. Daran teilnehmen werden Eva und Annabella E.

Joschi macht Werbung zum Künstlergespräch mit Tim Ulrichs am 16.10.19 um 18 Uhr im MuT. Kommet in Scharen.

Tim beendet die Sitzung um 20:18 Uhr.

Die nächste Sitzung findet an gewähltem Datum, zu gewählter Uhrzeit c.t. im Fachschaftsraum (GA 2/53) statt.